Lanthan verborgenes Metall

Aus dem Griechischen stammt der Begriff Lanthan und heißt so viel wie „verborgen sein“. Der schwedische Chemiker und Chirurg Carl Gustav Mosander entdeckte dieses Metall 1839 erstmals in einem Mineral und reduzierte es zu Lanthansulfat.

Lanthan ist ein weiches Schwermetall, das in reiner Form silbern glänzt. Alle auf Lanthan folgenden Elemente im Periodensystem, von Cer bis Lutetium (Lanthanide), ähneln sich in ihren Eigenschaften. Das wichtigste Erz zur Lanthanherstellung ist der Monazit, der zu den Ceriterden gezählt wird.

Auch heute noch ist der Prozess der Gewinnung von reinem Lanthan aufwendig. Es ist als Bestandteil von Mischmetallen oder als Lanthanoxid aus vielen hoch technisierten Geräten nicht mehr wegzudenken:

  • Brennstoffzellen
  • Nickel-Hybrid-Akkus
  • Katalysatoren
  • Filmvorführanlagen
  • medizinisch-chirurgische Werkzeuge
  • Kameraobjektive
  • Kristallgläser
  • Teleskope und Brillengläser mit hoher Bruchzahl
  • und vieles mehr.

GTS importiert Lanthan in Form von Lanthanoxid aus China. Wir verkaufen Lanthanoxid als Rohstoff oder bereiten daraus eine Lösung (z.B. Lanthanacetat-Lösung) für die weiterverarbeitende Industrie.

CAS-Nr. Lanthan:
1312-81-8 / EINECS-Nr. 215-200-5 (lanthanum oxide)

Zu unseren Datenblättern

Sitemap - GTS German Trading Service GmbH